AktuellerBeitrag

Anhören
Mittwoch, 01. Dezember 2021
»Ghosting« von Hans-Christian
Kennt ihr das? Ihr seid am Schreiben und lernt jemand neues kennen. Ihr tauscht euch aus und auf einmal keine neue Nachricht mehr – kein Kommentar. Einfach nichts. Ist mir auch schon passiert. Ich bin sozusagen von einer anderen Person geghosted worden. Beim Ghosting schleicht sich der Andere einfach so davon. Ohne einen Grund zu nennen. Komische Situation und für mich auch ein echt blödes Gefühl. Denn am Ende bleiben viele Fragen offen, die alle mit "warum" beginnen. Ich find sowas echt mies – mir ist es wichtig mit meinen Mitmenschen ehrlich umzugehen. Ihnen offen zu legen, was ich denke und fühle. Und eben auch dann, wenn ich z.B. merke, dass ich mit meinem Gegenüber nicht auf einer Welle schwimme und lieber doch keinen Kontakt möchte. Kann ich doch sagen und dann bin ich auch ehrlich. Und mein Gegenüber weiß dann woran er ist. Aber sich einfach aus dem Staub machen und gar nichts sagen. Das ist für mich irgendwie auch feige und absolut kein fairer Umgang miteinander. Denn letztlich trete ich ja immer mit einem Menschen am anderen Ende in Kontakt. Ehrlich zu sein ist zwar manchmal die anstrengend, aber eben fair. Ich will kein Ghoster sein, sondern ehrlich mit anderen Leuten umgehen.

Wir

sind die Jugendredaktion der Evangelischen und Katholischen Rundfunkarbeit am SWR. Wir sind Azubis, studieren, haben gerade einen neuen Job angefangen... - und sprechen hier über Erfahrungen aus unserem Alltag, Fragen, die uns beschäftigen und unseren Glauben.

kurz.krass.konkret.