Ich saß vor kurzem an meinem Schreibtisch und hab nach draußen geschaut. Da hab ich einen Regenbogen entdeckt. Bei so einem Regenbogen muss ich immer gleich an die Geschichte mit der Sintflut aus der Bibel denken. Gott schickt eine große Flut. Noah überlebt mit seiner Familie und den Tieren, weil er ein großes Schiff, eine Arche, gebaut hat. Und Gott hat dann mit einem Regenbogen versprochen, dass das nie wieder passiert. Deshalb verbinde ich den Regenbogen damit, dass es Gott gut mir meint.
Ich hab mir dann aber überlegt: Vielleicht sitzt ja im Haus gegenüber ein Physiker, der die Geschichte gar nicht kennt. Der denkt vielleicht an das Farbspektrum des sichtbaren Lichts und berechnet irgendwelche Wellenlängen.
Wenn ich dem Physiker jetzt begegnen würde, könnte das glaube ich ganz unterschiedlich ablaufen: Wir könnten uns streiten und den anderen und seine Gedanken für blöd verkaufen. Oder: wir könnten uns austauschen. Und sagen: hey das ist ja mega spannend was für unterschiedliche Sachen man in ein und demselben Regenbogen sehen kann.