Kirche und Demokratie. Das gehört für mich irgendwie zusammen. Schon vor 2000 Jahren haben Christen Gemeinde-Vorstände gewählt worden. Natürlich noch nicht mit Wahlzettel und Urne und so – aber die Kirche hat sich ja seitdem auch ‚n bisschen verändert.
Heute gibt‘s die Kirchenwahlen. Die sind diesen Sonntag in den evangelischen Kirchen in Baden-Württemberg. Dort werden Kirchengemeinderäte gewählt. In manchen Orten auch die Landessynode. Das sind beides auch irgendwie Vorstände. Der Kirchengemeinderat für die Gemeinde. Die Synode für die ganze Landeskirche, also ein paar Stufen höher als der Kirchengemeinderat.
Beide haben aber wichtige Sachen zu entscheiden: Welche sozialen Projekte die Kirche unterstützen will, wie Gottesdienst aussehen soll. Und natürlich auch: Wohin die Kirchensteuer fließt! Wählen dürfen übrigens alle Evangelischen aus Baden-Württemberg, die 14 und älter sind!
Ich find‘s wichtig, dass ich mitentscheiden kann, wie Kirche sein soll. Deswegen gehe ich diesen Sonntag zur Wahl. Ich will zeigen: Kirche und Demokratie – das gehört zusammen!