Vor kurzem war ich auf dem Markt Gemüse kaufen. Als ich meine Einkäufe zuhause weggeräumt habe, hab ich mich voll gewundert. Ich hatte viel mehr Tomaten, als ich bezahlt hatte. Der Gemüseverkäufer hat mir einfach mehr eingepackt. Ich habe mich mega darüber gefreut, weil er mir so ein unerwartetes Geschenk gemacht hat.
Ich habe nichts getan, womit ich das „verdient“ hätte. Er hat mir einfach eine Freude gemacht. Und ich musste nicht mal danke sagen.
So ähnlich stelle ich mir auch die Liebe Gottes vor. Sie ist ein Geschenk, das ich mir nicht verdienen kann. Ich muss mich nicht anstrengen, um Gott zu gefallen. Er schenkt mir seine Liebe auch so - ganz unerwartet. Ich bin oft kein guter Mensch und finde mich meistens nicht besonders liebenswert. Aber Gott schenkt mir trotzdem seine Liebe einfach so. In der Bibel steht sogar, dass Gott die vollkommene Liebe ist.