Im Straßenverkehr gibt es ein paar eindeutige Regeln. Die stehen in der Straßenverkehrsordnung. Zum Beispiel steht da sowas wie: Du sollst nicht bei rot über die Ampel fahren. Klar, das weiß jeder. Man kennt die Regeln und kennt die Strafe. Manche Menschen brechen diese Regeln dann trotzdem. Manchmal werden sie erwischt, manchmal nicht. So ist das halt.
In der Bibel gibt es auch ein paar Regeln. Die sehen ganz ähnlich aus, funktionieren aber ein bisschen anders. Dort gibt es die zehn Gebote. Da steht zum Beispiel: Du sollst nicht stehlen oder du sollst nicht töten. Allerdings sind diese zehn Gebote keine Gesetze. Besser wäre die Übersetzung An-Gebote. Gott gibt uns ein paar einfache, simple Angebote, wie wir miteinander umgehen sollen. Er sagt, wenn alle Menschen diese Angebote annehmen würden, würde es uns auf der Erde besser gehen. Aber er zwingt uns nicht dazu. Er gibt jedem einzelnen Menschen die Möglichkeit die Angebote anzunehmen oder eben nicht.
Manchmal frage ich mich, wie die Welt aussehen würde, wenn alle Menschen Gottes Angebote annehmen würden. Ich bräuchte nicht mehr abschließen. Ich könnte jedem Menschen einfach vertrauen. Ich muss aber erst Mal selbst anfangen: Gottes Angebote so oft wie möglich anzunehmen und damit die Welt vielleicht ein bisschen heller zumachen.