Ich geh regelmäßig ins Tierheim um dort mit Hunden Gassi zu gehen. Ich liebe nämlich Tiere und ganz besonders Hunde. Deswegen geh ich ins Tierheim. Da kann ich mit ihnen mit dem Gassigehen kann und ich ihnen so etwas Gutes tun. Einen Hund mag ich besonders. Er ist total schön aber mega ängstlich. Der kommt von der Straße aus Rumänien. Dort wurde ihm der Schwanz abgehackt. Richtig schrecklich.
Mir ist es wichtig, mich ehrenamtlich zu engagieren. Mein Vorbild ist da Jesus. Als er auf der Erde war, hat er sich sozusagen auch ehrenamtlich engagiert. Hat sich um Kranke, Verletzte und Mobbing-Opfer gekümmert. Und er hat dafür kein Geld genommen. Ihm war es einfach wichtig zu zeigen, dass jeder Mensch geliebt ist. Und er wollte zeigen, dass man sich um die anderen kümmern soll. Und allgemein Gutes tun soll.
Klar kann man sich fragen, ob Jesus damit auch gemeint hat, sich um verlassene und misshandelte Tiere zu kümmern. Ich denke aber schon. Schließlich hat Gott ja auch alle Tiere erschaffen. Das glaube ich. Und Er hat sie bestimmt nicht erschaffen, damit Menschen ihnen den Schwanz abhacken. Mir ist es deswegen wichtig, mich um den misshandelten Hund zu kümmern. Ich glaube bin mir nämlich sicher, dass Gott will, dass es allen gut geht: Menschen und auch Tieren.