Einer Freundin von mir ging’s richtig dreckig. Sie war überarbeitet. Überlastet. Sie meinte, ihr Akku ist einfach leer.
Wenn bei einem Gerät ein Akku leer ist, hänge ich es ans Ladegerät – klar! Bei Menschen geht das aber nicht. Meine Freundin hat sich dann beim Arzt beraten lassen. Der hat sie erstmal krankgeschrieben und mit ihr viel über ihren Job geredet. Irgendwann war klar: Sie kann ihren Job so nicht weitermachen und muss kündigen. Das war für sie erstmal ein Schritt ins Ungewisse. Sie hat sich dann gefragt: Wie geht es jetzt im Leben weiter?
Mose ging es auch mal so. Der hat auch nach einem neuen Leben in Freiheit gesucht – für sich und sein ganzes Volk. Das steht in der Bibel. Und Mose wusste auch erstmal nicht, wie es genau weitergehen soll. Für Mose war aber klar, dass Gott ihn führt. Und Gott war tatsächlich immer für ihn da. Das hat er erlebt. Gott hat ihn sogar durch eine Wüste geführt. Das war für Mose zwar anstrengend, aber er wusste: Mit Gott an meiner Seite wird das schon gut gehen.
Meine Freundin hat auch auf Gott vertraut. Und sie hat gewusst: Egal, welchen Weg sie geht, Gott ist dabei. Inzwischen geht es ihr auch wieder viel besser: Sie hat einen neuen Job und ist top motiviert. Ich freue mich riesig, dass sie ihren Weg gefunden hat und ihr Akku jetzt wieder voll ist.