Früher hatte ich ganz oft das Gefühl, dass ich anders bin, vielleicht ein bisschen verrückt. Zum Beispiel, weil ich immer viel mehr als alle anderen geredet und damals in meiner Freizeit Gedichte geschrieben hab´. Ich habe mich halt einfach für andere Dinge interessiert.
Neulich habe ich wieder an die Zeit zurückgedacht, weil ich einen coolen Remix von dem Song „Creep“ aus den 90ern im Radio gehört habe. Dort singen sie: „Aber ich bin ein Creep, ich bin ein Spinner. Was zum Teufel mach´ ich hier? Ich gehöre hier nicht her…“
Genau so habe ich mich total oft gefühlt.
Mittlerweile weiß ich, dass es egal ist, wie andere über mich denken. Ich muss mich nicht verstecken oder für irgendetwas schämen. Denn jeder Mensch ist anders, aber verschiedene Persönlichkeiten machen das Leben doch erst interessant! Und darum ist es auch oke, wenn ich ein bisschen ein Spinner bin, denn es gibt Menschen, die mich genau deswegen mögen. Denn ich bin ich – und darauf kommt es an.

 

 

Quelle: https://www.kreuzquer.info/?id=4751