Als ich letztens im Supermarkt bei mir um die Ecke einkaufen war, musste ich echt schmunzeln: Am Eingang stand eine ganze Palette mit Lebkuchen und anderem Weihnachtsgebäck. Bis dahin hab ich noch nicht ein einziges Mal über Weihnachten nachgedacht. Schließlich ist es ja noch eine Weile hin.
Als ich die Lebkuchen so gesehen habe, hab ich mich gefragt wie dieses Weihnachten wohl werden wird, so mit Corona. Normalerweise feiere ich immer mit meiner ganzen Familie. Wir sind wirklich viele Leute und essen dann alle gemeinsam und singen Weihnachtslieder. Und am Abend gehen wir dann zusammen in den Gottesdienst.
Das wird dieses Jahr bestimmt ganz anders. Wir werden nur im kleinen Kreis feiern. Und wie ein Weihnachtsgottesdienst in Zeiten von Corona aussehen kann, weiß wahrscheinlich noch niemand. Ich finde das wirklich schade. Unsere ganzen Traditionen werden dieses Jahr auf den Kopf gestellt.
Was an Weihnachten gefeiert wird bleibt aber gleich. Die Geburt von Jesus. Daran ändert auch Corona nichts. Nur wie wir feiern verändert sich.
Vielleicht entstehen dieses Jahr ja sogar neue Traditionen. Und im kleinen Kreis das Fest zu verbringen, kann ja auch total schön sein. Egal wie, es wird anders, als ich es kenne. Aber nur weil es dieses Mal anders sein wird, kann es doch trotzdem gut werden.