Ich habe bei meinen Eltern meine alten Kinderbücher aussortiert. Manche waren noch so gut erhalten, die wollte ich nicht wegschmeißen. Also habe ich sie der Tochter einer Freundin geschenkt. Die hat sich gefreut wie ein Schneekönigin. Es war so goldig. Die Kleine war unglaublich glücklich. Die Bücher hat sie dann gleich ganz stolz ihrer Mama gezeigt.
In der Bibel heißt es: „Wer sich das Reich Gottes nicht schenken lässt wie ein Kind, wird nie hineinkommen“
Ich soll also das Reich Gottes so annehmen, wie das Kind meiner Freundin, die Bücher. Mich einfach darüber freuen und dankbar sein. Ich finde, das ist schwieriger als es klingt. Denn ich mach mir oft Gedanken, zweifle oder versuche Sachen zu verstehen. Selten freue ich mich einfach unbeschwert und kindlich. Aber die Bibelstelle sagt mir: Manchmal ist es gut, sich einfach über die schönen Dinge im Leben zu freuen. Es ist wichtig, das Gute, was mir passiert, als Geschenk anzunehmen, ohne darüber viel nachzudenken.
Für mich ist es zum Beispiel ein Geschenk, dass Gott mich im Leben begleitet und für mich da ist. Darüber freue ich mich und bin dankbar. Einfach so.