Manche Menschen behaupten, die Bibel hat gar keine Bedeutung mehr für uns heute. Weil sich die Gesellschaft verändert hat, sei die Bibel unwichtig. Bei einigem, was drin steht, stimme ich zu. An einer Stelle heißt es zum Beispiel, dass man keine Kleidung anziehen darf, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht ist. Das würde viele Christinnen und Christen modisch sehr stark einschränken. Viele dieser Regeln wurden für ganz konkrete Situationen geschrieben, die es heute so gar nicht mehr gibt.
Manchmal ist es aber auch anders. In der Bergpredigt erzählt Jesus davon, wie wir miteinander umgehen sollen. Wir sollen auf die Armen und Schwachen achten, weil jeder Mensch gleich viel Wert ist. Wir sollen friedlich unsere Meinung sagen und auf Gewalt verzichten. Wir sollen auch den Menschen Respekt entgegenbringen, bei denen uns das schwerfällt. Zusammenfassend heißt es: Behandle andere Menschen so, wie du selbst gerne behandelt werden möchtest. Für mich ist diese Predigt von Jesus der Kern der Bibel. Denn da geht nicht darum, was ich anziehe, sondern wie ich mich anderen gegenüber verhalte. Dadurch soll unser Zusammenleben leichter werden. Und das finde ich auch für uns heute noch sehr aktuell. Das war und ist zu jeder Zeit für eine Gesellschaft wichtig.