Heute ist ein Feiertag und zwar Christi Himmelfahrt. Ein Feiertag, der erstmal nicht so bekannt ist, wie jetzt Weihnachten oder Ostern. Ich habe mich gefragt: Was wird da nochmal gefeiert? Und ist heute nicht eigentlich Vatertag? Doch, heute ist Christi Himmelfahrt und Vatertag.
Und beim drüber nachdenken passen diese zwei Sachen wunderbar zusammen. Denn an Christi Himmelfahrt feiern Christen, dass Jesus zu seinem Vater in den Himmel aufgefahren ist. Sie erklären sich damit, dass Jesus nach seiner Auferstehung jetzt nicht mehr sichtbar unter uns lebt, sondern bei Gott ist. Mit dem Begriff ‚Vater‘ soll jetzt aber nicht gesagt werden, dass Gott ein Mann ist. Das drückt eine Beziehung aus. Jesus selbst hat Gott ja Vater genannt. Er fühlte sich Gott so nahe wie einem Vater. Und er hat oft gesagt, dass Gott auch uns Menschen so nah sein will, wie ein Vater oder eine Mutter ihrem Kind. Deshalb kann ich zu Gott so reden wie ich mit meinen Eltern rede. Ich könnte eigentlich auch ‚Mutter‘ zu ihm sagen.
Also: Wir feiern, dass Jesus zu seinem Vater gegangen ist. Und so verstanden ist Christi Himmelfahrt auch Vatertag.