Ein Mann ist mal zu Jesus gekommen und hat ihn gefragt: Jesus, was ist eigentlich die wichtigste Regel von allen? Jesus hat ihm geantwortet: Du sollst Gott lieben und du sollst deinen Nachbarn lieben. Der Mann wollte es ein bisschen genauer wissen und hat gefragt wer denn sein Nachbar ist und was das genau bedeutet. Da hat Jesus ihm eine Geschichte erzählt. Die steht heute in der Bibel. Sie geht so: Ein Mann ist von ein paar Leuten überfallen und brutal zusammengeschlagen worden. So lag er dann im Straßengraben und konnte nicht mehr aufstehen. Da ist einer vorbeigekommen, der sich für einen richtig guten Christen gehalten hat. Er hat aber einfach so getan, als hätte er den Mann nicht gesehen. Dann ist einer vorbeigekommen, der in der gleichen Straße gewohnt hat. Auch er hat so getan, als ob er den Mann nicht sieht. Dann ist einer vorbeigekommen, der eine andere Religion hatte und auch nicht aus der Gegend kam. Er hat sich um den Mann gekümmert, ihn in ein Krankenhaus gebracht und sogar für alles bezahlt.
Ich denke Jesus wollte damit sagen, dass es ganz egal ist, wo man herkommt, welche Religion man hat oder wie man aussieht. Wenn jemand Hilfe braucht, ist er mein Nachbar.