Das klingt vielleicht komisch, aber ich habe eine Lieblingsstelle in der Bibel. Es ist ein Satz von Jesus, wo er sagt: „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht. Ohne mich könnt ihr nichts tun.“
Ich stelle mir da wirklich so eine Weinpflanze mit ihrem Stamm und den Reben vor. Und genau das, was Jesus da gesagt hat, zeigt für mich total toll, was es für mich heißt, ein Christ zu sein.
Wenn ich also Gott glaube und ihn in mein Leben einbaue und mit ihm zum Beispiel vor dem Einschlafen durchs Beten spreche, dann ist mein Leben also schöner als ohne ihn. Ich spreche mit ihm wie mit einem Freund, erzähle über meine Sorgen und Ängste und natürlich auch über das, was mich gerade glücklich macht. Er hilft mir, wenn ich nicht mehr weiterweiß und ist immer für mich da.
Mir persönlich hilft das. Es gibt mir in vielen Situationen Mut und Kraft, weil ich weiß, dass Gott auf mich aufpasst. Und ich für meinen Teil bin richtig froh, dass ich den Schritt gemacht habe, mein Leben gemeinsam mit Gott zu verbringen.