Heute vor 10 Jahren ist der Amoklauf in Winnenden passiert. 15 Menschen wurden dabei getötet.
Ich frage mich immer wieder, wie ein Mensch dazu kommt, so etwas zu tun.
Zu viele Ballerspiele, Trennung der Eltern, kein stabiler Freundeskreis? Psychologen kennen viele Antworten. Aber wirklich zufrieden bin ich damit nicht.
Für mich steckt ein Teil einer Antwort in der Bibel. Sie ist ein krass ehrliches Buch, das keine heile Welt vorgaukelt mit perfekten Vorbildern. Sie zeigt die brutale Realität des Lebens: Lüge und Betrug, Ungerechtigkeit, Ehebruch, Hass, Mord und Totschlag. Das wird nicht verschwiegen. Und gleichzeitig steht in der Bibel ganz klar: Das ist nicht Gottes Wille! Er wünscht sich etwas anderes für uns Menschen. Er will, dass wir liebend miteinander umgehen, uns Gutes tun.
Trotzdem hat er uns nicht zu Marionetten gemacht, die stumpf das machen, was er will. Er hat uns einen freien Willen gegeben, den der Mensch auch für das Böse nutzen kann.
Wenn ich an den Amoklauf in Winnenden denke, dann weiß ich ganz klar, dass ich meinen freien Willen dafür nutzen will, dass sowas nicht wieder passiert.