AktuellerBeitrag

Anhören
Sonntag, 18. April 2021
Ich habe neulich bei einer Umfrage zum Umweltbewusstsein mitgemacht. Die erste Frage war: Bist du der Meinung, dass der Mensch über die Natur herrschen soll? In der Bibel steht, dass Gott zu den Menschen gesagt hat: „Bevölkert die Erde, unterwerft sie euch und herrscht über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die auf dem Land leben.“ Es scheint so, als sei der Mensch hier als Alleinherrscher über die ganze Welt eingesetzt: Deshalb wird der Mensch auch als die „Krone der Schöpfung“ bezeichnet. Für mich heißt das allerdings nicht, dass der Mensch alles mit der Natur machen darf. Etwa sie auszubeuten, indem er ganze Wälder abholzt. Ganz im Gegenteil, genauso wie ein König oder eine Regierung für ihr Volk verantwortlich ist und die Aufgabe hat, für es zu sorgen. Genauso ist der Mensch auch für die Natur verantwortlich. Es ist unsere Aufgabe, sie zu schützen. Ich glaube, dass Gott die Menschen zur Krone der Schöpfung gemacht hat und sie über die Natur herrschen sollen. Aber damit hat er uns auch eine große Verantwortung gegeben. So wie Gott für uns Menschen sorgt, sollten auch wir für die Schöpfung sorgen. Über die Natur zu herrschen heißt also für mich, gut auf sie aufzupassen.

Wir

sind die Jugendredaktion der Evangelischen und Katholischen Rundfunkarbeit am SWR. Wir sind Azubis, studieren, haben gerade einen neuen Job angefangen... - und sprechen hier über Erfahrungen aus unserem Alltag, Fragen, die uns beschäftigen und unseren Glauben.

kurz.krass.konkret.