Manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter. Sackgasse. Ich weiß keinen Ausweg aus meiner Situation. Und manchmal habe ich gerade niemanden zum drüber reden. Da fühle ich mich dann richtig allein. Total überfordert.
Was soll ich jetzt machen?
Erst mal googeln. Da gibt es doch immer jemand, dem es mal ähnlich ging und was dazu weiß. Da erscheinen Tausende Ergebnisse, aber nach zig Klicks bin ich verwirrter als vorher. Irgendwie sagt jeder was anderes. Richtig gute Hilfe finde ich da oft nicht.
Auf der Seite von der Kirche in Württemberg hab ich dann was hilfreiches entdeckt. Da gibt es einen Seelsorge-Chat.
Seelsorge, das ist so ne Art christliche Beratung. Nachmittags kann man da anonym mit jemanden chatten. Man kann man mit den über alles reden. Nicht nur über Glaubensfragen oder so. Es ist auch egal, ob man Christ ist oder nicht.
Die Leute da beim Chat sind ausgebildete Seelsorger und hören einfach mal zu. Und bei denen weiß ich auch, dass die mir keinen Mist erzählen. Weitersagen wollen und dürfen sie es auch nicht. Ich habe den Eindruck: Die Seelsorger dort verstehen mich und helfen mir, meine Situation zu verstehen. Und es hilft mir, dass ich Ihnen einfach von mir erzählen kann. Da fühle ich mich dann nicht mehr so einsam und überfordert.