Ich habe nach längerer Zeit mal wieder meine Oma besucht. Mensch, hat die sich gefreut, mich mal wieder zu sehen und in den Arm nehmen zu können. Wir haben fast drei Stunden geredet und Kuchen gegessen.
Als ich wieder Zuhause war, hab´ ich mich gefragt, warum ich meine Oma nicht öfter besuche. Das ist eigentlich schade!
Meine Oma hört mir immer zu und freut sich riesig, wenn ich vorbeikomme. Egal, was ich ihr erzähle, sie findet es einfach spitze und hat immer Tipps, wenn ich einen Rat brauche oder wenn ich mal wieder was verbockt hab. Außerdem weiß ich nicht, wie lange ich meine Oma noch haben werde.
Deshalb nehme ich mir vor, mindestens alle zwei Wochen zu ihr zu fahren. Das ist zwar nicht viel, aber wird meine Oma auf jeden Fall freuen. Ich habe immer einen schönen Tag dabei, weil ich mal wieder über alles reden kann, was mich beschäftigt. Meine Oma hilft mir fast immer weiter und selbst wenn sie das nicht kann, tut es wirklich gut, mit ihr darüber zu reden. Und ich glaube, jeder braucht so jemand wie meine Oma. Denn sie mag mich, so wie ich bin.