Mein Bruder ist Musiker. Er war schon ganz früh an der Musikschule und arbeitet jetzt in einem professionellen Orchester. Als ich noch kleiner war, war ich manchmal ganz schön eifersüchtig auf ihn. Weil er sein Talent so früh gefunden hatte. Und ich auch immer so richtig gut in einer Sache sein wollte.
Ich glaube, dass jeder Mensch eine Begabung für etwas besitzt. Dass es irgendetwas gibt, dass jeder gut kann. Aber ich glaube, dass man nicht alle Talente sofort findet. Manchmal muss man erst rausfinden, was einem so liegt. Und von meinem Bruder weiß ich, dass auch zu einem großen Talent noch sehr viel Arbeit, Zeit und Geduld gehören.
In der Bibel gibt es eine Geschichte, in der es auch um Talente geht. Ein Mann verteilt seinen Dienern Talente. Das waren damals besondere Silbermünzen. Zwei von ihnen investieren die Münzen und verdoppeln damit ihren Wert. Der dritte Diener vergräbt seine Münzen jedoch in der Erde. Das macht den Mann ganz wütend und er nimmt ihm die Münzen wieder weg.
Manchmal dauert es eben länger, bis man das gefunden hat, was man gut kann. Aber die Geschichte ermutigt mich, meine Talente auch einzusetzen und an ihnen festzuhalten. Ich kann vielleicht nicht bei the voice of germany mitmachen. Aber auch eine gute Freundin zu sein, ist zum Beispiel ein Talent.