Als ich letztens mit dem Bus fahren wollte, hab ich erst beim Einsteigen gemerkt, dass ich gar kein Geld dabei hab. Ich hab mir die Fahrkarte nicht leisten können. Echt ne ziemlich blöde Situation. Der nächste Bus ist erst eine Stunde später wieder gefahren und zum Geldautomaten hätte es mir vor nicht mehr gereicht. Da hätte ich meinen Termin verpasst und der war echt wichtig. Ein Mann, der vorne im Bus saß, hat mein Problem irgendwie mitbekommen. Er ist aufgestanden und hat mir das Geld für die Fahrkarte einfach in die Hand gedrückt. Das hat mich total überrascht. Ich hab ihm erklärt, dass ich nicht weiß, wie ich ihm das Geld zurückgeben soll. Ich kenne ihn ja gar nicht. Aber er hat gesagt, dass er das gar nicht will. Er wollte mir einfach nur helfen.
Seine Großzügigkeit hat mir den Tag gerettet. Und ich habe mich nachher gefragt, ob ich das genau so gemacht hätte. Einem Fremden Geld schenken, wenn ich weiß, dass ich es nicht zurückbekomme. Ich weiß aber, dass ich es in Zukunft tun will. Weil ich selbst erfahren habe, was so eine kleine Geste verändern kann.