An Silvester nehme ich mir Zeit für einen langen Spaziergang. Der dauert schon so eineinhalb oder sogar zwei Stunden. Diese Zeit nehme ich mir jedes Jahr und das ist mir auch mega wichtig. Ich habe dabei immer meinen Kalender dabei.
Ich nehme mir Zeit, um jeden Monat revuepassieren zu lassen. Während ich gehe, blättere ich in meinem Kalender. Manchmal bleibe ich auch stehen und erinnere mich an besondere Momente. Dabei denke ich daran, dass ein Bekannter bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, oder ich denke an den Todestag meiner Oma. Aber ich denke auch daran, wie ich spontan zu meinem Neffen gefahren bin oder daran, wie ich mit meinen Freunden meinen Abschluss gefeiert habe.
Wenn ich dann gedanklich weiter blättere sehe ich noch mehr schöne Ereignisse. Die Hochzeit von meinen Freunden oder die Taufe von meiner Nichte.
Mir ist diese Zeit bei dem Spaziergang wichtig, weil ich so sehe, was alles gewesen ist und zu meinem Leben gehört. Und dazu gehört das, was schwer ist genauso wie das Schöne. Gleichzeitig bin ich gespannt, was kommt und dankbar, dass ich mein Leben leben kann.