Der Film „König der Löwen“ ist für mich ein Klassiker. Erinnert Ihr Euch? Der Film mit dem kleinen Löwen Simba, der heranwächst und irgendwann auch König der Löwen sein soll, wie sein Vater Mufasa. Aber bis es dazu kommt, muss er einige Abenteuer bestehen. Ich mag besonders eine Szene: Simba und Mufasa jagen sich gegenseitig in der Abenddämmerung - nur zum Spaß. Es wird Nacht und die beiden stehen vor einem gigantischen Sternenhimmel. Simba fragt seinen Vater: „Wir sind doch Kumpels oder? Und wir bleiben auch immer zusammen oder?“
Aber Mufasa muss seinem Sohn hier erklären, dass er wie alle Lebewesen sterben muss. Er tröstet seinen Sohn damit, dass er ihm erzählt, dass sie zu Sternen werden.
Diesen Gedanken finde ich stark. Ich mein – ich hoffe auch, dass es mit dem Tod nicht zu Ende ist. Ich stelle mir ein Leben bei Gott vor. Aber ich weiß manchmal nicht wirklich, wie ich mir das vorstellen kann. Dabei hilft mir dieses Bild.
Es tröstet mich, weil es zeigt, dass dass die Menschen und die Erinnerungen an sie da sind – wie Sterne.