In meinem Keller steht ne Waschmaschine mit nem Münzapparat. Da waschen mehrere Leute aus meinem Haus. Fast immer wenn ich waschen will, ist Waschpulver im Fach für die Vorwäsche. Ich denk mir, dass es schon scheiße für die Leute sein muss. Die wissen wahrscheinlich einfach nicht, welche Seite für die normale Wäsche ist. Und deswegen wird ihre Wäsche nicht richtig sauber.
Mich hat das an was aus der Bibel erinnert. Da gibt es nämlich eine bestimmte Art von Geschichten. Die heißen Gleichnisse. Es gibt zum Beispiel das Gleichnis vom verlorenen Sohn. Ein Gleichnis ist eine kurze Erzählung. Und alle, die sie hören, müssen selbst überlegen, was sie aussagen soll. Wenn man ein Gleichnis nicht von allein kapiert, hat man Pech gehabt. Oder man braucht jemanden, der es einem erklärt. So wie Pfarrerinnen und Pfarrer in ihren Predigten in Gottesdiensten. Die helfen mir, die Gleichnisse zu kapieren.
Und das hat mich eben an die Leute aus meinem Haus erinnert. Denn sie schütten das Waschpulver in das falsche Fach. Kommen nicht von allein drauf, dass es einfach das falsche Fach ist. Für die habe ich deswegen jetzt einen Zettel vorbereitet. Den muss ich nur noch hinkleben: „Vorwäsche rechts, normale Wäsche links.“ So kann ich ihnen ganz leicht helfen. Und sie haben auch saubere Wäsche.

 

 

Quelle: http://www.kreuzquer.info/?id=3663