Letztens war ich auf einer Veranstaltung: One Billion Rising. Also eine Milliarde steht auf! Das ist ein Flashmob, der jedes Jahr am Valentinstag stattfindet. Da gehen Menschen auf der ganzen Welt auf die Straße, um darauf aufmerksam zu machen, dass es immer noch Gewalt gegen Frauen gibt. Ich habe mich dazu auf der Website von One billion Rising informiert. Da steht, dass jede dritte Frau einmal in ihrem Leben physische Gewalt erfährt oder sexuell missbraucht wird. Weltweit. Ich finde das unglaublich. Jede dritte Frau. Als ich weiter recherchiert habe, habe ich herausgefunden, dass auch in Deutschland jedes Jahr mehrere tausend Frauen vergewaltigt werden. Mich macht es traurig und wütend, dass so etwas immer noch passiert. Ich mein, wir leben im Jahr 2017. Kaum zu glauben, dass es immer noch nicht allen klar ist, dass Frauen selbst bestimmen, was sie wollen. Sie haben die gleiche Würde wie Männer und verdienen genauso Respekt. Leider haben das immer noch nicht alle verstanden. Ich finde die Idee großartig, sich mit diesen Frauen zu solidarisieren. Deshalb war ich dieses Jahr bei One Billion Rising dabei. Und ich hoffe, dass sich immer mehr Menschen anschließen und ein Zeichen setzen: Für eine Welt ohne Gewalt, in der alle sicher und frei leben können. Auch Frauen.

 

 

Quelle: http://www.kreuzquer.info/?id=3485