In meinem Zimmer steht ein Paket. Damit will ich jemandem ne Freude machen. Das Paket steht da jetzt aber schon seit über einem halben Jahr. Das ist halt noch nicht fertig gefüllt. Ich habe bis jetzt einfach keine Zeit gefunden, das zu machen.
In der Bibel hab ich jetzt was gelesen, das mir gegen meine Aufschieberitis hilft. Jesus sagt da, dass es zwölf Stunden am Tag hell ist. In den Stunden soll man was schaffen. Die Zeit sinnvoll nutzen.
Aber wenn ich meine zwölf Stunden am Tag angucke ... Ich mach oft ziemlich viel Scheiß. Zum Beispiel gammle ich bestimmt mindestens eine Stunde an meinem Handy rum. Guck irgendwelche dummen Videos oder so. Macht zwar Spaß, die Aufschieberitis wird dadurch aber noch schlimmer. Und abends sehe ich dann das Paket neben meinem Schreibtisch. Da ärgere ich mich über mich selbst. Wieder ein Tag, an dem ich es nicht abgeschickt hab.
Ich will aber nicht mehr rumjammern. Ich will jetzt das umsetzen, was in der Bibel steht. Versuchen, meine Zeit sinnvoller zu nutzen. Einfach mal das Paket fertig machen und zur Post bringen. Irgendwann muss ich es sonst gar nicht mehr abschicken. Wenn ich‘s aber abschick, werde ich abends einfach ein besseres Gefühl haben. Dann kann ich mit nem guten Gewissen am Handy rumgammeln und lustige Videos gucken.