Ein fünf Meter hoher Coffe-to-go-Pappbecher: Echt riesig. Solche Becher hat die Stadt München im Herbst in der Stadt aufgestellt. Da passt ungefähr die Menge Kaffee rein, die eine solche Stadt täglich aus diesen Bechern trinkt. Echt verrückt, wenn man das mal so direkt sieht. 19 000 Becher pro Tag sind das. Für die Umwelt ist das aber leider echt ein Problem, weil die Becher nicht nur aus Pappe sind, sondern innen mit Plastik beschichtet sind und eben auch einen Plastikdeckel haben. Dafür verbrauchen wir in Deutschland jedes Jahr ungefähr 43 000 Bäume und eine riesige Menge Erdöl. Alles nicht so klasse. Ich benutze den Becher ja gerade mal zehn Minuten und werfe ihn dann weg. Deshalb ändere ich das jetzt. Ich kaufe mir einen eigenen Kaffeebecher für unterwegs und wenn es reicht, nehme ich mir sogar Zeit für eine richtige Pause mit richtiger Tasse. Dann hetze ich nicht so durch den Tag, komme ein bisschen runter und genieße den Kaffee. Das tut sicher auch mir gut.