Ein paar Freunde von mir helfen viel im Sportverein mit. Ich mach ziemlich viel in meiner Kirche. Also helfe bei Freizeiten, im Gottesdienst oder im Kirchenparlament. Das is jetzt aber nicht unser Job oder so. Wir machen das ehrenamtlich.
Komisches Wort finde ich: „ehrenamtlich“. Ich mach das nämlich gar nicht wegen der Ehre, sondern weil es mir Spaß macht! Ich kann da zur Abwechslung mal was freiwillig machen. Eben nicht nur das, was meine Chefin mir sagt. Klar könnte ich stattdessen mich auf's Sofa packen und Serien gucken. Aber in meiner Kirche treff ich nen Haufen cooler Leute. Und ich bin bei vielen echt geilen Aktionen dabei.
Mir ist mein Ehrenamt aber auch aus noch nem Grund wichtig. Ich glaube, ich kann da Leuten helfen. Ich kann zum Beispiel en paar Kindern 'ne Woche richtig schöne Ferien bieten. Viele von denen hätten sonst nicht das Geld für so was. Oder ich kann Leuten zeigen, dass sie voll was draufhaben. Die merken dann, wie wichtig sie eigentlich sind. Und ich glaube das passiert bei jeder ehrenamtlichen Arbeit. Das kann auch im Musikverein sein, im Asylbewerberheim oder sonst wo.
Deshalb find ich's immer hammer wenn jemand freiwillig hilft. Ehrenamtliche teilen ihre Kraft nämlich mit anderen Menschen. Und das ganz umsonst! Das macht dann nicht nur mega Spaß. Es macht unsere Welt auch ein kleines bisschen besser.